Follow my blog with Bloglovin

Rezept: »Maultaschen«

Food Stylistin und Fotografin Carole Poirot hat sich für die sisterMAG Ausgabe No. 57 leckere »Taschen-Rezepte« überlegt, die wir euch in einem Feature zeigen. Findet hier den kostenlosen Download von folgendem Rezept: »Maultaschen«.

Herunterladen (PDF, 403 KB)

Rezept: »Maultaschen«

  • Für 4 Personen
  • Arbeitszeit: 1 Stunde, Kochzeit: ca. 30 Minuten

Für den Nudelteig:

  • 260 g Mehl
  • 3 Eier plus 1 weiteres
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz

Für die Füllung:

  • 200 g Rinderhackfleisch
  • 100 g frischer Spinat
  • 1 mittlere Zwiebel, fein gewürfelt
  • 1 kleiner Bund Petersilie
  • 1 großes Ei + 1 Ei (aufgeschlagen) zum Einpinseln
  • 2 EL Paniermehl
  • ¼ TL gemahlene Muskatnuss
  • Salz und Pfeffer nach Bedarf
  • 1 EL Olivenöl

Zum Servieren:

  • 800-1000 ml Hühnerbrühe
  • Petersilie zum Garnieren

Zubereitung:

  1. Für den Teig Mehl und Salz auf einer Arbeitsplatte anhäufen.
  2. Eine Kuhle in der Mitte formen und die Eier und das Olivenöl hineingeben.
  3. Mithilfe einer Gabel die Eier in der Mitte verrühren und hierbei immer wieder von außen etwas Mehl mit der Gabel zu den Eiern dazuschubsen, sodass sich langsam ein Teig bildet.
  4. Sobald ein grober Teig entstanden ist, mit den Händen weiterkneten bis der Teig glatt ist und dann zu einer Kugel formen.
  5. Die Teigkugel gut in Frischhaltefolie einwickeln und für eine halbe Stunde in den Kühlschrank geben.
  6. Den Spinat für 3 Minuten in kochendes Wasser geben, dann gut abschütten und zum Abkühlen auf die Seite stellen.
  7. Die Zwiebel im Olivenöl bei niedriger Hitze dünsten (dies dauert einige Minuten).
  8. Wenn die Zwiebeln durchsichtig gedünstet sind, das Rindfleisch dazugeben und gut mischen
  9. Anbraten, bis das Fleisch durchgebraten, aber nicht zu stark gebräunt, ist.
  10. Die Pfanne dann von der Hitze nehmen und das Fleisch in eine große Schüssel geben.
  11. Den Spinat mit einem Großteil der Petersilie (etwas zum Garnieren aufheben) hacken und zum Fleisch geben.
  12. Semmelbrösel / Paniermehl und Ei dazugeben und alles gut vermischen.
  13. Muskatnuss, Salz und Pfeffer dazugebe.
  14. Den Nudelteig aus dem Kühlschrank nehmen und in 4 Stücke teilen.
  15. Einen großen Topf Wasser zum Kochen bringen, damit er bei Bedarf bereit ist.
  16. Auf einer bemehlten Oberfläche den Teig so dünn wie möglich ausrollen (ca. 1 mm). Alternativ kann man eine Pasta-Maschine verwenden.
  17. Aus dem Teig 13cm x 8 cm große Stücke ausschneiden. Die Teigmenge sollte insgesamt 16 Rechtecke ergeben.
  18. Einen gehäuften Esslöffel der Fleischmischung in die Mitte eines Teigstücks geben.
  19. Den Rand mit dem aufgeschlagenen Ei einpinseln.
  20. Ein zweites Teigstück obenauf legen und von der Füllung in der Mitte aus vorsichtig nach unten streichen, sodass die oberen und unteren Ränder zusammenkleben und der Teig sich. ohne Luftblasen über die Füllung legt
  21. Mit einer Gabel den Rand festdrücken.
  22. Die gefüllten Maultaschen vorsichtig in das kochende Wasser geben – je nach Topfgröße können mehrere gleichzeitig gekocht werden. Achtung, dass die einzelnen Taschen nicht aneinander kleben.
  23. Kochzeit: ca. 10 Minuten.
  24. In der heißen Hühnerbrühe mit Petersilie garniert servieren.