Follow my blog with Bloglovin

Die Idee hinter sisterMAG

sisterMAG – Journal für die digitale Dame – berichtet alle zwei Monate neu über Mode, Essen & Trinken, Reisen, aktives Leben, Beauty, DIY und andere Lifestyle-Themen – aber auch und insbesondere über Technologie, Karriere, digitale Trends und Startups. Das sisterMAG will damit jene Gruppe von Frauen ansprechen, die häufig von Publikumszeitschriften vernachlässigt wird: vielseitig interessierte, gut ausgebildete, selbständige Frauen, die sich für die digitale Welt begeistern und intelligente Informationen in ansprechendem Design präsentiert haben möchten.

Wer steckt dahinter?

Das sisterMAG ist die Idee der Schwestern Antonia (Toni) Sutter und Theresa (Thea) Neubauer. Es entstand aus der Diplomarbeit von Thea, die über die Zukunft von Zeitschriften im digitalen Zeitalter forschte und im Februar 2012 die erste Ausgabe des Digital-Only Magazins mit der Hilfe zahlreicher Blogger, Fotografen und Freunde sowie natürlich ihrer Schwester herausbrachte.
Nach dem erfolgreichen Start entschieden die beiden gemeinsam mit Tonis Mann Alex, das sisterMAG weiterzuführen und gründeten zu dritt im Januar 2013 den Verlag Carry-On Publishing, welcher das sisterMAG bis heute herausgibt. Ein echtes Familienunternehmen.

Mittlerweile ist das Team gewachsen und Content Manager, Designer, Fotografen, Illustratoren und viele mehr sind dazugestossen.

Was mich im sisterMAG erwartet

Im Gegensatz zum stets gleichen Aufbau etablierter Frauenzeitschriften soll jede sisterMAG Ausgabe Überraschungen bergen. Es wird daher nicht mit angestammten Ressorts gearbeitet und Rubriken wie z.B. Horoskope sucht Frau vergebens. Dafür ist jede Ausgabe mit einem Titelthema überschrieben, welches sich wie ein roter Faden durch die jeweilige Ausgabe zieht. Im Jahr 2013 gaben Bücher den Ausgaben ihre Titel (z.B. „Der Wilde Tanz der Seidenröcke“ oder Nabokovs „Bube, Dame, König“). Im Jahr 2014 folgten Schulfächer als gestalterisches und leitendes Element (z.B. sisterMAG15: „Musik & Physik“). Im Jahr 2015 nimmt sich die sisterMAG Redaktion unterschiedlicher Titelobjekte an (z.B. sisterMAG17: Schlüssel).

Um diese Titelmotive herum entwirft das sisterMAG Team eine bunte Mischung an Themen, die von der Redaktion flexibel zusammengestellt werden: Trends treffen auf historische Begebenheiten, aus Impulsen der Leserschaft werden Features über Ernährungsweisen, Kultur, hippe Reiseziele, Einrichtungstipps, neue Gadgets und durchstartende Startups. So kommen pro Ausgabe rasch 350 – 400 Seiten zusammen!

Wer erstellt die Inhalte

An jeder sisterMAG Ausgabe arbeiten 30-40 Menschen mit. Sie sind unser Kontributorennetzwerk. Insgesamt zählen schon mehr als 1.000 Köpfe dazu, die eine bunte Mischung aus Fotos, Texten, Illustrationen, Videos und Sound liefern. Das Redaktionsteam in Berlin führt alle Fäden zusammen und kümmert sich um Layout und Design, die Produktion und den Vertrieb der Ausgaben.

Bei der Auswahl der Kontributoren ist uns vor allem eines wichtig: Leidenschaft. Wir suchen Menschen, die aus Passion Themen bearbeiten – deshalb arbeiten wir nicht nur mit ausgebildeten Journalisten zusammen, sondern v.a. mit Bloggern und anderen Experten aus Leidenschaft. Die finale Prüfung aller Inhalte im Hinblick auf Richtigkeit, Rechtschreibung und Grammatik übernimmt dann wieder die Redaktion :).

Weitere Infos zum Mitmachen findet ihr hier.

„Passion Beats Profession.“
sisterMAG