Follow my blog with Bloglovin

sisterMAG Buchkolumne – Heute musst du lesen!

Gemeinsam mit Autorin Martina Klaric haben wir eine neue sisterMAG Serie ins Leben gerufen – die Buchkolumne. In jeder Ausgabe stellt euch Martina vier Bücherempfehlungen zusammen, die auf die verschiedenen Themenfelder der Ausgabe passen. Neben einem aktuellen Buch findet ihr einen Klassiker und auch regelmäßig ein Sachbuch, das vielleicht auch noch gar nicht auf Deutsch erschienen ist. Hier gibt es die ersten vier Empfehlungen für euch!

Heute musst Du lesen!

Die Buchkolumne von sisterMAG

Lesen ist Entspannung und gleichzeitig Training fürs Gehirn. Dabei gibt es keine andere Tätigkeit, die diese Gleichzeitigkeit ermöglicht. Daher sollte jeder regelmäßig zum Buch greifen! Um euch dabei zu unterstützen, haben wir gemeinsam mit sisterMAG Autorin Martina Klaric eine neue Serie entwickelt. In jeder Ausgabe stellt euch Martina vier Bücherempfehlungen zusammen, die auf die verschiedenen Themenfelder der Ausgabe passen. Neben einem aktuellen Buch findet ihr einen Klassiker und auch regelmäßig ein Sachbuch, das vielleicht auch noch gar nicht auf Deutsch erschienen ist. Findet außerdem weitere Buchempfehlungen und Spannendes auf Instagram Stories, wo es in Zukunft regelmäßig ums Buch geht.

All das zu verlieren

von Leïla Slimani, erschienen am 13. Mai 2019 im Luchterhand Literaturverlag (224 Seiten), ISBN: 978-3-630-87553-8, € 22,00 [D] 

Leïla Slimani gilt schon lange als die neue Stimme der französischen Literatur. Die Prix-Goncourt-Gewinnerin marokkanischer Herkunft setzt sich in ihrem Werk gezielt mit Tabuthemen auseinander. Dabei geht es etwa um Sex in muslimischen Ländern, die Oberflächlichkeit unserer westlichen Gesellschaft und das Gefühl individueller Verlorenheit in einer von Anonymität geprägten Welt. »All das zu verlieren« ist Slimanis Debütroman, der erst 2019 in deutscher Erstübersetzung erschienen ist. Bereits hier kündigt sich die Faszination der Autorin für das menschlich Unbewusste an. Mit der Protagonistin Adéle hat Slimani eine Figur geschaffen, die in ihrem privaten Heim gegen gesellschaftliche Zustände rebelliert und letztlich an ihnen zugrunde geht. Denn Adéle besitzt alles: einen angesehenen Ehemann, eine Traumwohnung in einem Pariser Vorort und einen aufregenden Job bei einer Tageszeitung. Doch Adéle ist aus unerklärlichen Gründen unglücklich. Sie flüchtet in Affären und setzt alles aufs Spiel. »All das zu verlieren« ist eine schonungslose Diagnose unserer Zeit. Leicht geschrieben, aber keinesfalls leicht bekömmlich.

Link zur Verlagswebsite: https://www.randomhouse.de/Buch/All-das-zu-verlieren/Leila-Slimani/Luchterhand-Literaturverlag/e503406.rhd

Everything is Figureoutable

von Marie Forleo, erschienen am 12. September 2019 bei Portfolio Penguin (304 Seiten). ISBN: 978-0241341032

Für Oprah Winfrey ist Marie Forleo so etwas wie die Superfrau des 21. Jahrhunderts! Die inzwischen berühmteste US-amerikanische ‚Lebensberaterin’ (Life Coach) inspiriert Millionen junger Frauen dazu, an ihren Zielen im Beruf und im Leben allen Hürden zum Trotz festzuhalten. Dafür hat sie ihr eigenes Lebensmotto »Everything is Figureoutable« in eine echte Schlüsselmethode zum Erfolg umgewandelt. Das gleichnamige Buch von Forleo ist die Krönung einer Erfolgsidee, bei der die Mentorin nur eine Sache klar machen will: Alles ist machbar! Ihr Buch ist eine durchdachte Ansammlung von Ratschlägen, eine Hymne auf die Motivation und die Energie positiver Gedanken. Forleo führt clever und mit größtem Feingefühl vor Augen, dass Scheitern auf keine persönliche Schwäche zurückzuführen ist und große Träume immer nur durch kleine Schritte wahr werden. Danke für so viel Empowerment!

Link zur Verlagswebsite: https://www.penguinrandomhouse.com/books/567276/everything-is-figureoutable-by-marie-forleo/

Unorthodox

von Deborah Feldman, Taschenbuch erschienen am 19. Juni 2017 im btb Verlag (384 Seiten), ISBN: 978-3-442-71534-3, € 10,00 [D]

In wenigen Wochen ist es soweit: Netflix strahlt die Verfilmung von Deborah Feldmans Roman »Unorthodox« als Serie aus. Und trägt dazu bei, die unglaubliche Geschichte einer weiblichen Selbstemanzipierung in die Welt hinaus zu tragen.

Deborah Feldman hat vor einiger Zeit mit »Unorthodox« einen Roman über ihre Kindheit und Jugend in der ultrakonservativen jüdischen Satmar-Gemeinde in New York geschrieben. Ihre Geschichte ist das Zeugnis eines Kampfes gegen Angst, Unterdrückung und religiösen Fanatismus inmitten unserer modernen Welt. Die Flucht aus der Satmar-Gemeinde, die Feldman als ergreifenden Befreiungsakt erzählt, ist als ein Versuch der Selbstermächtigung zu verstehen. Feldman führt uns mit ihrem schonungslosen Bericht vor Augen, was es heißt, in völliger Ausgrenzung zur Außenwelt und in ständiger Schuld zu leben. Mit ihrem Roman hat sie die literarische Gattung der Autobiografie neu definiert. Politisch, weise und klug – eine absolute Lese- und Serienempfehlung!

Link zur Verlagswebsite: https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Unorthodox/Deborah-Feldman/btb-Verlag/e516029.rhd 

The Great American Novel

von Philip Roth, erschienen am 21. August 2000 im Hanser Verlag (448 Seiten). ISBN: 978-3-446-19919-4

Wenn man anspruchsvolle Literatur lesen möchte, solle man zu Philip Roth greifen. Seine Romane seien künstlerische Kritik, verpackt in tragischen Komödien. So oder ähnlich heißt es nach wie vor in den Feuilletons über die Romane des großen Romanciers der US-amerikanischen Literatur. »The Great American Novel« stellt hier keine Ausnahme dar. Im Gegenteil: Roth hat mit diesem Roman, der lange Zeit wegen seiner vielfachen metaphorischen Anspielungen als unübersetzbar galt, über die Geschichte des Baseballs geschrieben. Klingt verrückt? Ist es auch! Ihm ist es gelungen, den amerikanischen Nationalsport als Projektionsfläche zu nutzen, um Kritik an der amerikanischen Literatur, Politik und ihrer Gesellschaft zu üben. Seine Hauptfigur Word Smith hat Roth dabei ins Kostüm eines Schriftstellers gesteckt, der nichts Geringeres als den absurden Traum hegt, den großen amerikanischen Roman zu schreiben. Urkomisch, niveauvoll und spannender als jedes Baseballspiel – versprochen!

Link zur Verlagswebsite: https://www.hanser-literaturverlage.de/buch/the-great-american-novel/978-3-446-19919-4/