Follow my blog with Bloglovin

Gut gemacht! 30 Tage Challenge mit Alpro

Die 30 Tage Challenge von unserem Partner Alpro holt euch dort ab, wo ihr gerade steht. 30 Tage lang, Challenge für Challenge, bringt ihr neue Routinen in euren Alltag. Ein bisschen mehr #GUTGEMACHT kann genau der erste Schritt in die richtige Richtung sein. Freut euch auf viele Anregungen hier im sisterMAG und legt los – Gut Gemacht!

Gut gemacht!

30 Tage Challenge mit Alpro

#GUT GEMACHT!

30 TAGE VOLL TOLLER REZEPTE, ACHTSAMKEIT UND BEWEGUNG – DAS IST DIE #GUTGEMACHTCHALLENGE VON ALPRO.

Es geht um euch. Ihr seid nämlich große klasse. Und wir wissen, wie schwierig es manchmal ist, ungeliebte Gewohnheiten zu ändern und die guten Vorhaben endlich durchzuziehen. Etwas gesünder essen? Super! Regelmäßiger Sport machen? Perfekt! Die Challenge holt euch dort ab, wo ihr gerade steht. 30 Tage lang, Challenge für Challenge, bringt ihr neue Routinen in euren Alltag. Ein bisschen mehr #GUTGEMACHT kann genau der erste Schritt in die richtige Richtung sein. Freut euch auf viele Anregungen und legt los – Gut Gemacht!

JETZT ANMELDEN UND MITMACHEN!

YOU’VE GOT MAIL

Im Alpro Newsletter erhaltet ihr neben den Challenge Aufgaben auch tolle Rezepte und Tipps rund um einen Healthy Lifestyle. Meldet euch jetzt an für den kleinen Motivationshappen alle zwei Tage oder die geballte Inspiration im wöchentlichen Newsletter.

www.alpro.com/de/newsletter

ZUSAMMEN IST MAN WENIGER ALLEIN.

Macht die #GutGemachtChallenge gemeinsam. Durchhänger sind so viel einfacher zu überstehen und wenn die 30 Tage geschafft sind, könnt ihr auch zusammen feiern.

BLICK IN DIE CHALLENGE

WOCHE 1: GET READY

Woche 1 startet mit den Basics: Was sind deine Ziele? Was ist eigentlich eine gesunde Ernährung? Wie war das gleich mit dem Zucker? Und natürlich: Eigene Ziele setzen, in Bewegung kommen und einfach mal abschalten. Ob Anfänger oder routinierter Sportler, diese Workouts sind der Hit und passen auch in deinen Alltag. Also, hoch von der Couch und den Schweinehund überwinden: Fühlt sich richtig gut an, oder?!

FINDET EUER PERSÖNLICHES ZIEL

WOCHE 2: AUFWACHEN & GLÄNZEN

Die zweite Woche dreht sich besondern um Deinen Start in den Tag: Das Frühstück am Morgen ist die Grundlage für alle Vorhaben und gibt Dir die nötige Energie. Wie sieht eigentlich das optimale Frühstück aus? Finde im Test heraus, welcher Frühstückstyp Du bist und stell Dir ganz leicht Dein perfektes Frühstück zusammen: Egal ob Chia-Pudding mit Alpro Mandeldrink On The Go oder eine proteinreiche Skye Style Bowl gemütlich zuhause. Ein Morgen ohne Kaffee ist unvorstellbar? Dann greif doch mal zu pflanzlichen Drinks von Alpro. Warum? Na, z.B., um Zucker einzusparen, weil du etwas Gutes für das Klima tun willst oder einfach nur aus Lust auf Geschmack. Besonders gut machen sich im Kaffee übrigens Soja- oder Haferdrink.

WELCHER FRÜHSTÜCKSTYP BIST DU?

WOCHE 3: GUT BEWEGT!

In Woche 3 bekommen Deine Alltagsroutinen ein Upgrade und du bringst alles (wieder) in Balance – im übertragenen und (fast) wörtlichen Sinne. Denn auch in dieser Woche findest Du jede Menge sportliche Workouts und konkrete Anregungen für eine bessere Ernährung im Alltag – vom Lieblingsessen, über Lunch bis hin zu Snacks. Halbzeit ist zudem ein guter Moment, um eine Zwischenbilanz zu ziehen. Was funktioniert gut, woran möchtest Du noch etwas verändern? Mach die Alpro #GutGemachtChallenge ganz zu Deiner eigenen Challenge. Du packst Deine guten Vorhaben an? Gut gemacht!

WOCHE 4: FINAL STRETCH!

Mit Woche 4 startet der Endspurt – Du hast schon so vieles geschafft, Zeit also, die neuen Impulse fest(er) in Deinem Alltag zu verankern. Gemeinsam Genießen, gute Laune Tanken und Quality Time mit Freunden verbringen. Lade doch mal wieder ein: Zum #GutGemacht Brunch oder Kaffeekränzchen 2.0? Bei einem Soja Latte oder Hafer Cappuccino mit Deinen Liebsten kann man so richtig schön die Seele baumeln lassen. Und an Tag 30 heißt es dann schon: Yeah! Die letzten 30 Tage hast du gepowert und geschwitzt, Neues ausprobiert und geschlemmt. Gut gemacht!

ZEIT FÜR EUCH

UNSERE LIEBLINGS-REZEPTE AUS DER CHALLENGE

  • Apfel-Zimt-Porridge
  • Frühstücks-Muffins
  • Mandelbrot
  • Karottentanz

SCHNELLES APFEL-ZIMT-PORRIDGE

Für eine Person, 10 Min.

Gemacht mit:

  • Alpro Haferdrink ohne Zucker
  • Alpro Skyr Style Natur

Zutaten:

  • 50g Haferflocken
  • 200ml Alpro Haferdrink ohne Zucker
  • 60g Alpro Skyr Style Natur
  • 1/2 Apfel
  • etwas Zimt

So gehts:

  1. Die Haferflocken mit dem Haferdrink in einen Topf geben und unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Solange köcheln lassen, bis ein dickflüssiger Brei entsteht.
  2. Den Skyr Style Natur und etwas Zimt einrühren.
  3. In eine Schüssel geben und den kleingeschnittenen halben Apfel darauf verteilen. Zusätzlich noch etwas Zimt darüber streuen.

TIPP:

Das Apfel-Zimt-Porridge kann ohne Probleme am Vorabend vorbereitet und dann mitgenommen werden.

FRÜHSTÜCKS-MUFFINS

Für 10 Muffins, 20 Min.

Gemacht mit:

  • Alpro Mandeldrink ungeröstet & ohne Zucker

Zutaten trocken:

  • 90g Haferflocken (egal ob zart oder kernig) plus etwas mehr, um die Muffins damit zu bestreuen
  • 200g Buchweizenmehl
  • 65g Kokosblütenzucker
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 2 Teelöffel Chia Samen
  • 30g Rosinen

Zutaten feucht:

  • 1 reife Banane (ca. 100-120g)
  • 35g Kokosöl
  • 1 TL Zitronensaft
  • 200ml Alpro Mandeldrink
  • ca. 40 g gemischte Beeren. Du kannst auch Himbeeren oder Heidelbeeren nehmen.

So gehts:

  1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. Die Haferflocken mit den restlichen trockenen Zutaten vermischen. Wenn du anstelle der Rosinen größere Trockenfrüchte verwendest, dann diese klein schneiden.
  3. Die Banane zusammen mit dem Kokosöl zu einer homogenen Masse pürieren.
  4. Nun die restlichen feuchten Zutaten untermischen und dann die vermengten nassen Zutaten kurz (!) unter die trockenen Zutaten mischen.
  5. In die Backformen füllen und auf jeden Muffin einige Haferflocken streuen.
  6. Alles ab in den Ofen für ca. 20 Minuten.

TIPP:

Genieße die Muffins frisch und warm aus dem Backofen mit einer großen Tasse Tee!

MANDELBROT

Für 2 Personen, 10 Min.

Gemacht mit:

  • Alpro Joghurtalternative Natur ohne Zucker

Zutaten:

  • 1/2 Bund Basilikum
  • 25g Mandeln
  • 1 EL Alpro Joghurtalternative Natur ohne Zucker
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz

Optional:

  • 25g Mandeln als Topping
  • 2 Scheiben Vollkornbrot
  1. So gehts:
  2. Basilikumblätter abzupfen und zusammen mit den Mandeln, der Alpro Joghurtalternative Natur ohne Zucker, Olivenöl und Salz mit dem Stabmixer zu einem Brotaufstrich vermengen.
  3. Vollkornbrot damit bestreichen und optional mit gehackten Mandeln toppen. Auch sehr lecker als Dip für Brot, Cracker und ähnliches.

KAROTTENTANZ

Für 2 Personen, 30 Min.

Gemacht mit:

  • Alpro Joghurtalternative Natur ohne Zucker

Zutaten:

  • 1 Stange Lauch
  • 3 Karotten
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 EL Rosmarin
  • 4 EL Thymian
  • 1 EL Olivenöl
  • 3 EL Honig / Ahornsirup
  • 100g Reis

Für den Dip:

  • 2 EL Alpro Joghurtalternative Natur ohne Zucker
  • 1 EL Paprikapulver, edelsüß
  • 1 EL schwarzer Pfeffer

So gehts:

  1. Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Lauch und Karotten schälen und in kleine Streifen schneiden. Zusammen mit halbierten Knoblauchzehen und den Kräutern auf ein Backblech legen und mit Olivenöl und Honig oder Ahornsirup besprenkeln und für 20 Minuten im Ofen backen, dabei gelegentlich wenden.
  2. Reis nach Packungsanleitung kochen.
  3. Alle Zutaten für den Dip vermengen und zu Gemüse und Reis servieren.

UNSERE LIEBLINGS-ÜBUNGEN AUS DER CHALLENGE

Sportübungen

1. Standing Scale mit Knee Lift 

Standwaage mit Knieheben

  • AUSGANGSPOSITION: Aufrechter Stand, Füße hüftbreit
  • BEWEGUNGSAUSFÜHRUNG: Rechtes Bein Standbein -> rechtes Knie leicht gebeugt -> Arme lang über den Kopf ausstrecken, Oberarm neben Ohr -> Oberkörper nach vorn und unten beugen -> linkes Bein lang nach hinten ausstrecken, bis es waagerecht zum Boden verläuft -> Oberkörper und linkes Bein bilden eine Linie -> kurz halten -> Oberkörper und Arme wieder langsam nach oben heben -> linkes hinteres Bein zurückführen und Knie auf Hüfthöhe anheben -> kurz halten -> über Ausgangsposition wieder in die Standwaage gehen -> nach entsprechenden Wiederholungen Seitenwechsel
  • WIEDERHOLUNGEN BZW. DAUER: Jeweils 8 bis 10 Wiederholungen rechts/links, 3 Durchgänge
  • OPTIONEN: Weniger Intensität: Fuß in der Ausgangsposition absetzen
  • TRAININGSEFFEKT: Stärkung der gesamten Core-Muskulatur und gleichzeitig Verbesserung des Gleichgewichtssinns
  • ACHTE DARAUF, DASS… in der Standwaage das Knie des Standbeins leicht gebeugt ist und du deine Hüfte parallel zum Boden ausrichtest und nicht zur Seite aufdrehst.

HIER DAS VIDEO ANSCHAUEN 

Snack-Idee nach dem Sport: Alpro Skyr Style ohne Zucker als Dip mit Gewürzen und Kräutern

2. Skater Jump 

Skater Sprung

  • AUSGANGSPOSITION: Aufrechter Stand, Füße hüftbreit
  • BEWEGUNGSAUSFÜHRUNG: Einbeinstand auf rechtem Bein, Rumpf leicht nach vorn geneigt, Arme holen Schwung von rechts -> kraftvoller und weiter Sprung zur linken Seite -> Landung auf dem linken Fuß, Arme schwingen nach links -> Wiederholung nach rechts
  • WIEDERHOLUNGEN BZW. DAUER: 40 Sekunden
  • OPTIONEN: Mehr Intensität: weiterer Sprung, schnellere Bewegung
  • TRAININGSEFFEKT: Konditionstraining, Beweglichkeit
  • ACHTE DARAUF, DASS… du den Sprung abfederst, indem du soft in deinem Knie landest, und dass du deine Schulterblätter zusammenziehst, um einen Rundrücken zu vermeiden.

HIER DAS VIDEO ANSCHAUEN

3. Burpee

Liegestützsprung

  • AUSGANGSPOSITION: Aufrechter Stand, Füße hüftbreit, Arme lang nach oben
  • BEWEGUNGSAUSFÜHRUNG: Knie beugen in einem Squat -> Hände direkt unter den Schultern auf dem Boden aufsetzen -> Füße springen weit nach hinten in eine saubere Plank-Position -> einen engen Push-Up ausführen, Ellbogen bleiben nah am Oberkörper -> Füße springen wieder unter die Hüfte in einen Squat -> Fersen drücken in den Boden, Sprung nach oben, Landung in einem Squat
  • WIEDERHOLUNGEN BZW. DAUER: 40 Sekunden
  • OPTIONEN: Mehr Intensität: schnellere Bewegung, höherer Sprung, weniger Intensität: keine Sprünge, d.h. Füße einzeln und nacheinander in den Push-Up setzen und zum Schluss nicht nach oben springen, kein Push-Up am Boden
  • TRAININGSEFFEKT: Ganzkörpertraining, Mix aus Kondition und Kraft (Arme, Schultern, Rumpf, Po, Beine)
  • ACHTE DARAUF, DASS… dein Körper während des Push-Ups eine gerade Linie vom Scheitel bis zur Sohle bildet und du deine Bauchmuskulatur anspannst. Außerdem ist es wichtig, dass du nach dem Sprung nach oben wieder soft in deinen Knien landest.