Follow my blog with Bloglovin

Startup Spotlight: Keleya

Victoria und Sarah von Keleya haben eine Schwangerschafts-App entwickelt, die schwangere Frauen auf ihrem Weg unterstützend mit Expertenwissen, Fitness und Coaching begleitet. Wir stellen euch in unserem sisterMAG Startup Spotlight die zwei Gründerinnen und die Vision hinter der App vor. Das ganze Interview könnt ihr hier lesen.

Startup Spotlight

Keleya – Die Schwangerschaftsapp

  • Branche: Digital Health, Female Tech
  • Hauptsitz: Berlin
  • Günder: Victoria Engelhardt und Sarah Müggenburg1. Stellt euch kurz vor. Wer seid ihr und was macht ihr?

Wir sind Victoria und Sarah, Gründerinnen der Keleya Digital-Health Solutions GmbH. Im September 2017 veröffentlichten wir die Keleya-App, einen Service für die Schwangerschaft. Sie ist weltweit auf deutsch und englisch verfügbar. Die Keleya-App versteht sich als Vermittler von Informationen und Services für werdende Mütter und als Schnittstelle zwischen Hebammen und Schwangeren. Sie bietet personalisierte, individuell auf die Schwangere zugeschnittene Workouts, Ernährungs- und Expertentipps an.

2. Wann habt ihr Keleya gegründet und in welchen Bereichen wart ihr vorher tätig?

Wir haben Keleya im Frühjahr/Sommer 2017 in Berlin gegründet.

Victoria hat an der Universität Mannheim BWL studiert. Anschließend war sie am Aufbau von Start-Ups für Rocket Internet und Epic Companies u.a. im Online Fitnessbereich beteiligt. Außerdem war sie zwei Jahre als Unternehmensberaterin bei der Boston Consulting Group tätig und hat in Indien eine einmonatige Yogalehrer-Ausbildung absolviert, bevor sie mit Keleya startete.

Sarah hat 15 Jahre lang viele Yogakurse unterrichtet und hunderte Schwangere und Frauen nach der Geburt begleitet. Dieses Wissen, zusammen mit der Erfahrung ihrer eigenen beiden Schwangerschaften und Geburten floss in die Entwicklung von Keleya ein. Außerdem nutzt sie ihren Background in PR und Filmproduktion, ihren eigenen Blog und ihr Mama-Netzwerk, um die Inhalte für Keleya zu entwickeln und zu produzieren.

3. Was ist die Vision von Keleya?

Wir wollen, dass Frauen positive und selbstbewusste Schwangerschaften und Geburten erleben. Deshalb unterstützen wir sie mit Expertenwissen, Fitness und Coaching zeitlich und örtlich flexibel mit unserer App. In Zukunft wollen wir DIE Plattform für jede werdende und neue Mama sein, die alle gesundheitsrelevanten Informationen, personalisierten Ratschlägen und Tipps für jede Situation bietet, und den Kontakt zu Hebammen und Gynäkologen ermöglicht.

4. Welche Dienstleistungen bietet ihr bei Keleya an? Welches Angebot erwartet eure Kunden?

In der Keleya-App versorgen wir Schwangere mit wichtigen Informationen, Hebammen- und Gynäkologentipps für verschiedene Schwangerschaftssymptome und für ihr Wohlbefinden. Darüber hinaus erhalten werdende Mamas individuell auf ihre Schwangerschaftswoche, das Fitnesslevel und die Symptome abgestimmte Workouts und Meditationen in unterschiedlicher Länge – je nach Bedarf. Zusätzlich finden sie eine große Auswahl an gesunden, ausgewogenen Rezepten, orientiert an den eigenen Essgewohnheiten und dem erhöhten Nährstoff- und Vitaminbedarf in der Schwangerschaft – Rezepte für die unterschiedlichen Tageszeiten. Natürlich dürfen auch gesunde Smoothies und Snacks nicht fehlen.

Die Nutzerinnen bekommen außerdem Woche für Woche neue Informationen zur Entwicklung des Körpers und des Kindes, ergänzt durch aussagekräftige Bilder. Spannende Podcasts mit ausgewählten Experten, Videos mit zahlreichen Hebammentipps für unterschiedliche Symptome und eine große Auswahl an Artikeln runden das Angebot ab. Mit der Nutzung der App können Schwangere Beschwerden, wie Rückenschmerzen oder Beckenbodenschwäche vorbeugen. Zudem sind sie gut informiert und können sich – fit und entspannt – optimal auf die Geburt vorbereiten.

Zusätzlich haben wir gemeinsam mit der AOK Plus einen Online-Geburtsvorbereitungskurs entwickelt, um Schwangeren, die keinen Kurs in ihrer Nähe finden oder aus anderen Gründen keinen Kurs besuchen können, eine Alternative bieten zu können.

5. Was ist eurer Meinung nach während einer Schwangerschaft besonders wichtig? Worauf sollten die werdenden Eltern achten und wie kann Keleya dabei unterstützen?

Wir glauben, dass es unglaublich viele, sich zum Teil widersprechende Informationen gibt, die werdende Eltern leicht verwirren. Oftmals wissen sie nicht, was das Richtige für sie und ihr Baby ist. Doch nicht nur im Internet schwirren unterschiedlichste Erkenntnisse und Halbwahrheiten herum: Nach Bekanntgabe der Schwangerschaft mischt sich bisweilen der ganze Familien- und Freundeskreis ungefragt ein. Wir von Keleya wollen Schwangeren mit den wichtigsten Informationen aus Expertenhand sowie mit Rat und Tat hilfreich zur Seite stehen, aber keine Verbote aussprechen. Wir zeigen ihnen auf, was alles möglich ist und unterstützen sie bei Schwangerschaft und Geburt ihren eigenen Weg zu finden und sich rundum wohlzufühlen.

6. Wie groß ist euer Team derzeit? Welche Qualifikationen gibt es bei euch?

Wir sind derzeit ein internationales, zehnköpfiges Team. Beteiligt ist ein Entwicklungs- und Produktteam, Content-Development, Design, Marketing und natürlich Business Development.

7. Wie sieht ein Arbeitstag in der Regel bei euch aus?

Morgens starten wir mit der »get shit done time«. In dieser Zeit versuchen wir, möglichst nicht zu reden, also auch keine Meetings zu planen und erst einmal die wichtigsten Aufgaben zu erledigen. Zweimal wöchentlich findet ein »Stand-up-Meeting« mit dem ganzen Team statt. Darin updaten wir uns gegenseitig über unsere Projektstände und die aktuellen Zahlen der App.

Das beliebteste Meeting-Format ist aber unser »Celebrating-stand-up«. Dabei sitzen wir bei einem gemütlichen Team-Frühstück zusammen und jeder darf seine persönlichen Erfolge oder »Team-Achievements« mit allen feiern. Nach dem Mittagessen gibt es häufig Meetings. Allerdings hat Victoria auch fast jeden Tag »Business-Lunch-Termine«. Um 14:50 Uhr gibt es eine zehnminütige Yogapause. So starten wir wieder frisch in den Nachmittag.

8. Wie macht ihr auf das Angebot von Keleya aufmerksam?

Wir nutzen unsere Social-Media-Kanäle für organisches Marketing, aber auch für gezielte Paid-Marketing-Kampagnen. Außerdem gibt es seit Oktober 2019 unseren Podcast »Neun Glückliche Monate«. Hier sprechen wir mit unterschiedlichen Experten rund um Schwangerschaft und Geburt. Auch unser Keleya-Magazin sorgt dafür, über die Suchmaschinen gut gefunden zu werden. Zusätzlich entdecken uns Schwangere auch über Veröffentlichungen in der Presse. Einige bekannte On- und Offline-Magazine wie z.B. Shape, Joy, MummyMag, Luna Mum und Woman.at haben bereits über uns berichtet.

9. Über welche Funktionen verfügt eure Keleya-App?

Die App passt sich individuell an die Nutzerin an und baut dabei auf unseren »Health-Tracker« auf. Daher muss die Schwangere zuerst ein paar Eingaben machen: ihren Entbindungstermin und mögliche Beschwerden nennen, wie häufig sie trainieren möchte und welches Fitnesslevel sie hat. Da sich in der Schwangerschaft das Befinden jederzeit ändern kann, ist der Health-Tracker jederzeit aktualisierbar. So erhält die Nutzerin immer wieder passende Workouts, Tipps und die für die Schwangerschaftswoche aktuellen Informationen. Sobald sie ein Workout gemacht hat, kann sie angeben, ob es ihr leicht- oder schwergefallen ist. Nach diesem Feedback passt sich die App erneut an. Auch die anderen Inhalte orientieren sich an der Nutzung: Sobald ein Artikel als gelesen markiert wurde, wird dieser nicht mehr angezeigt. Stattdessen werden neue Inhalte im Feed der Nutzerin angeboten. Es ist in etwa wie bei einem Social Media Feed: die Inhalte bleiben immer frisch. Mit einem Premium-Abo können Schwangere auch in der Bibliothek nach Lieblingsrezepten und Workouts stöbern und diese jederzeit wieder nutzen.

10. Was habt ihr in Zukunft vor? Was sind eure Pläne für die nächsten fünf bis zehn Jahre?

In den nächsten fünf bis zehn Jahren wollen wir ein komplettes Ökosystem für die Schwangerschaft und für frischgebackene Eltern realisieren. Dazu werden wir uns mit Hebammen und Gynäkologen verbinden, damit die Schwangere und Mutter EINE Plattform für all ihre Bedürfnisse hat. Wir freuen uns schon sehr auf die Erweiterung unseres Konzeptes. Bis zum Frühjahr 2020 werden wir dabei einen großen Schritt weiter sein.