Follow my blog with Bloglovin

sisterMAG Reise Serie »Digital Ladies Travel« – Den Haag

In unserer sisterMAG Reiseserie »Digital Ladies Travel« geben wir euch regelmäßig Einblicke und Reisetipps für tolle Orte auf der Welt. Dieses Mal: Die niederländische Stadt am Meer – Den Haag. Ihr wart noch nie da oder wollt nochmal hin? Dann solltet ihr unbedingt den City-Guide der niederländischen Instagrammerin und Bloggerin Eliane Roest zur Hilfe ziehen, die in diesem Feature ihre Lieblingsorte der Stadt für euch in tollen Bildern festgehalten hat!

»Digital Ladies Travel« – Den Haag

Den Haag, eine elegante und zugleich trendige Stadt am Meer.

Weil Den Haag am Meer liegt, hat die Stadt einen ganz besonderen Vibe. Plant deshalb etwas Zeit mit ein, wenn ihr diese majestätische Stadt besuchen wollt. Folgt mir auf meinem City Guide durch Den Haag!

Bevor wir starten, müsst ihr folgendes über die Stadt wissen: Den Haag ist eine Stadt an der Westküste der Niederlande und die Hauptstadt der Provinz Südholland. Sie ist auch der Sitz der niederländischen Regierung und die Heimat der königlichen Familie. Wenn ihr Den Haag besucht, dürft ihr den Binnenhof nicht verpassen. Allerdings habe ich ihn hier ausgelassen, weil ich sicher bin, dass ihr an ihm vorbeikommt und es auch noch einige andere interessante Orte zu sehen gibt.

Stellt euch vor, ihr seid am frühen Morgen in Den Haag, und das erste, was ihr in die Hände bekommen wollt, ist eine leckere Tasse Kaffee. Letztes Jahr haben die Betreiber vom berühmten Lot Sixty One Coffee Roasters ein neues Café in Den Haag eröffnet. Da gehen wir hin und bestellen einen Kaffee. Wer Hunger hat, der kann dort auch gleich ein Frühstück bekommen. Je nachdem, wie das Wetter ist, könnt ihr das im geräumigen Café oder im perfekten kleinen Garten in der Sonne genießen.

Kaffee am Morgen

Vom Lot Sixty One ist es nur ein kurzer Weg zur Papestraat und Noordeinde, wo wir bei Filtro noch mehr Kaffee genießen oder in den örtlichen Geschäften shoppen können. Verpasst auf keinen Fall Couqou! Dieser Laden, der in einer kleinen Gasse in Noordeinde versteckt ist, ist ein Kleinod im Königlichen Einkaufsviertel. Sie verkaufen dort wunderschöne handgemachte Möbel und Innendesign-Stücke. Von der Gasse aus könnt ihr außerdem den Turm der Palastkirche sehen.

Das Zeeheldenkwartier entdecken

Wir setzen unseren Weg ein wenig außerhalb des Stadtzentrums in Richtung von het Zeeheldenkwartier fort – ein nettes, aufstrebendes Viertel voller niedlicher Geschäfte und perfekter Orte zum Mittagessen, wo ihr sicher auf Einheimische treffen werdet. Startet eure Route in der Weimarstraat, die führt euch an vielen coolen Hotspots vorbei, bis ihr in der Prins Hendrikstraat angekommen seid. Esst bei Eefs, Lolapalooze oder Appeltje Eitje und schaut für ein paar Blumen mal bei Bar en Zo oder WAUW Warenhuis vorbei. Vintage-Shopping für eure vier Wände macht ihr am besten bei Sprinkel & Hop! Schaut euch hier ruhig beide Straßen an – es lohnt sich – weil es dort so viel zu entdecken gibt: großartige Läden für Kinder, örtliche Bierbrauer und schicke Restaurants.

Den Haag, Stadt der Kunst und Heimat meiner 2 liebsten Museen!

Den Haag hat Kunstliebhabern eine Menge zu bieten. Fangt am besten beim Gemeentemuseum an. Das Gebäude vom Architekten H.P. Berlage gilt selbst als Kunstwerk. Die Räumlichkeiten bieten großartige Hintergründe für eure neuesten Instagram-Fotos, und im Sommer könnt ihr euer Mittagessen draußen oder im Gartenzimmer genießen. Berlages Design besticht nicht nur durch sein markantes gelbes Mauerwerk, sondern auch durch sein großzügiges Interieur, sein natürliches Licht und sein modernes Farbkonzept. Momentan zeigt das Museum eine phänomenale Ausstellung des niederländischen Fotografen Erwin Olaf. Sie läuft noch bis zum 12. Mai, also beeilt euch!

Sollte das noch nicht alle eure Sinne ansprechen, dann kann ich euch auch einen Besuch im Voorlinden empfehlen. Das ist gerade auf dem besten Weg, das am meisten für Instagram fotografierte Museum der Niederlande zu werden, und befindet sich im sehr angesagten Wassenaar, etwa 15 Minuten mit dem Bus vom Stadtzentrum entfernt. Das Museum Voorlinden zeigt eine Reihe von Werken in seiner Dauerausstellung. Diese Stücke, darunter »Skyspace«, »Swimming Pool« und berühmte Werke von Ron Mueck und Richard Serra, haben ihren eigenen intimen Ort im Museum, wo sie am besten zur Geltung kommen. Oh, wie sehr ich dieses Museum mit seinem schönen Licht liebe! Gleich daneben könnt ihr bei Holtkamp Kroketten auf Brot kaufen – niederländischer geht’s nicht. Nach dem Mittagessen könnt ihr einen Spaziergang durch die hübschen Gärten machen.

Ein Nachmittag am Strand, wenn das Abendrot auf das Meer trifft.

Offensichtlich wissen alle Touristen, wie sie in Den Haag an den Strand kommen. Allerdings kennen sie nicht die Orte, an denen sie die Sonne unter Einheimischen genießen können. Es gibt drei Strände: Noorderstrand, Boulevard und Zuiderstrand. Wenn ihr Menschenmengen vermeiden wollt, dann geht zum Noorder- oder zum Zuiderstrand. Die Beach-Clubs The Shore und De Staat sind perfekt für Drinks und Mittagessen. Bleibt ihr lieber am zentralen Strand, dem Boulevard, dann geht zu The Fat Mermaid und genießt das Riesenrad an De Pier während des Sonnenuntergangs. Das ist wirklich der beste Ort für den perfekten Blick über den Strand und Den Haag!

Abende in der Stadt

Zum Abendessen gehen wir wieder zurück in die Stadt, und zwar zu De Kade. Das ist ein Restaurant, das von Einheimischen geführt wird und eine niedliche Terrasse hat – besonders bei Nacht. Es gibt dort Mahlzeiten aus lokalen Zutaten (wenn möglich) und ausschließlich Weine aus der Region auf der Speisekarte! Probieren sollten ihr auf jeden Fall das regionale Bier, das sie servieren!

Nach diesem perfekten, aber sehr langen Tag lassen wir uns im La Paulowna Boutique Hotel nieder. Es hat alles, was ihr von einem Boutique-Hotel erwartet: perfekt dekorierte Zimmer mit bildhübscher Beleuchtung. Es liegt im Zentrum, aber in einer sehr ruhigen Gegend. Sollte man dann noch nicht genug haben, kann man in Den Haag auch sehr gut ausgehen. Ein letzter Tipp für euch ist das Pip! Das ist derzeit wahrscheinlich der beste Club in der ganzen Gegend. Er befindet sich in einer alten Feuerwache und dort gibt es die perfekten Underground-Partys, bei denen ihr die ganze Nacht auf den Beinen bleiben könnt, wenn ihr wollt.